Am Freitag hat es sich zugetragen – das Spektakel des Pokals. Wir traten in eigener „Halle“ gegen die Dritte von Uniklinikum an. Unsererseits wurde sehr taktisch aufgestellt, ob der gegnerischen Statistik in unserer Liga. Vor allem aber hat Uniklinikum in der vorherigen Pokalrunde unsere Erste aus der Halle gefegt. Aufgrund dieser Tatsachen versprach es, ein spannendes Spiel zu werden. Jedoch kam alles anders. Lange Rede kurzer Sinn: bei uns hat alles gepasst, wir haben insgesamt nur 3(!) Sätze abgegeben. Uniklinikum hatte einfach nichts gegen die Turbine-Lawine entgegenzusetzen. Nach 1,5 Stunden war der Gegner erledigt und nahezu krankenhausreif, wodurch wir noch eine Menge Zeit zu feiern hatten 🙂

 

One Response to Uniklinikum war krankenhausreif

  1. Maik sagt:

    1,2,3,4,5,6,7,8, Turbine 4 wünscht der Uniklinik eine gute Nacht,
    bitte den Spruch nicht zu ernst nehmen, auf uns warten noch 2
    wichtige Punktspiele wo wir wieder voll konzentriert spielen müssen um die wichtigen Punkte auf unserer Habenseite zu verbuchen,sowie zum Jahresabschluß am 17.12.2010 das Pokalmatch mit anschließender Feier.