Nach dem starken Auftritt gegen Mickten gingen wir hochmotiviert in das Rückrundenspiel gegen Zschachwitz. Einzig Ralf war krankheitsbedingt angeschlagen. In heimischer Halle ließ unser Spitzendoppel mit Jan und Schulle nichts anbrennen und gewann souverän 3:0 gegen Nagy/Semper. Das zweite Doppel mit Ralf und Christian tat sich schwer und musste sich nach 2:0 Führung noch gegen die kämpferisch starken Leonhardt/Hippe geschlagen geben. Das dritte Doppel mit Thomas und Steffen lieferten ebenfalls ein knappes 5-Satz Match ab und konnte am Ende einen weiteren Punkt für Turbine sichern. So gingen wir mit 2:1 in die Einzel. Hier folgte eine kleine Serie: Christian, Schulle und Thomas gewannen die ersten drei Einzel souverän jeweils 3:0, damit stand es bereits 5:1. Ralf hatte schwer mit Semper und Krankheit zu kämpfen und musste sich ersterem geschlagen geben. Anschließend erfolgte von Jan ein taktisch starker Auftritt gegen Kühn und ein verdienter 3:0 Sieg! Steffen konnte Hippes Material nicht Herr werden und musste sich geschlagen geben. So stand es nach der ersten Einzelrunde 6:3. In der zweiten Einzelrunde wurde sich nichts geschenkt, abwechselnd gewann Turbine und Zschachwitz  je ein Einzel bis zum ersehnten 9ten Punkt durch Jan! Insgesamt gewinnt Turbine 7 der 9 Spiele souverän mit 3:0 und zeigt damit trotz gleichem Ergebnis deutliche Verbesserungen  gegenüber dem Hinspiel. Wieder eine sehr starke Mannschaftsleistung und ein riesen Schritt zum Klassenerhalt, weiter so!!

 

Kommentare sind geschlossen